Liebe Coaching-Freunde,

neulich erklärte mir ein Kunde, dass er einen herben Verlust erlitten habe, indem er den von ihm angestrebten Karriereschritt nicht geschafft habe. Nun, ein Verlust ist etwas Unwiederbringliches – wohingegen ein Scheitern etwas im ersten Moment Unangenehmes ist, sich jedoch zu einer wichtigen Lernerfahrung wandeln lässt. Mit dieser Unterscheidung konfrontiert, erkannte mein Kunde, woran es gelegen hatte, dass er diesen Schritt nicht machen konnte. Gleichzeitig wurde ihm klar, welche Chancen in diesem vermeintlichen Scheitern verborgen waren und die er nur noch ergreifen musste, um auf seinem eigenen Weg mehr als einen Schritt voranzukommen.

Diese spannende Erkenntnis passt ganz gut in den Herbst, wo wir Abschied nehmen von Sommertemperaturen, heißen Grillparties und Wochenenden am See. Das heißt aber weder, dass wir den Sommer verloren haben (er kommt nächstes Jahr ja wieder), noch, dass der Sommer gescheitert sei (auch wenn das manche Hitzebedürftige meinen sollten). Manches geht einfach vorbei, schön, dass es dagewesen. Doch nun kommt etwas anderes und es liegt an uns, wie wir es bewerten. Ihr Denken entscheidet über Ihr Glück, das wusste schon Marc Aurel, der sagte: Dein Lebensglück hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.

Wenn Sie also Ihre Aufmerksamkeit darauf richten, welche Chancen Sie gerade im Moment haben anstatt darauf, was Sie gerade verlieren (könnten) oder wo Sie scheitern (könnten), ist es ziemlich wahrscheinlich, dass Sie ein vergnügterer, effizienterer und erfolgreicherer Mensch sind. Das heißt nicht, dass Sie keine Fehler mehr machen (dürfen) – sonst würden Sie ja gar nichts lernen und das wäre kontraproduktiv. Es heißt schlicht, lösungsorientiert bzw. lösungsfokussiert zu sein.

Aus früheren Coaching-Impulsen wissen Sie, dass Konflikte eine der am schnellsten nachwachsenen Ressourcen ist und das beständige sich mit anderen vergleichen einer der Königswege zum Unglücklichsein sein kann. Deshalb lade ich Sie in diesem Monat ein, sich darauf zu besinnen, was Ihr Herz zum Singen bringt – was Sie jeden Morgen motiviert, aufzustehen. Was Sie über Verluste und Scheitern hinwegkommen lässt.

Im englischsprachigen Raum gibt es den Begriff „failing forward“. Damit ist gemeint, dass in jedem Scheitern ein Vorankommen beinhaltet ist. Schauen Sie mal nach, spüren Sie in sich hinein und bringen Sie Ihr Herz zum Singen!

Failing forward
Ihre Claudia Nuber

Über den Autor: Claudia Nuber

Claudia Nuber ist eine von Deutschlands Coach-Pionierinnen. Weltweit zertifiziert, international arbeitend, akkreditiert für das Gründercoaching Deutschland und gesuchte Sparringspartnerin der Erfolgreichen, lebt sie in Bernau am Chiemsee. Mehr unter www.cnconsult.de

Du musst eingeloggt sein um eine Antwort hinterlassen zu können.

Translate »
%d Bloggern gefällt das: